AHV/IV/EO Beiträge

Obligatorisch in der AHV/IV/EO versichert sind 

  • alle Frauen und Männer, die in der Schweiz erwerbstätig sind.
  • alle Personen, die in der Schweiz ihren zivilrechtlichen Wohnsitz haben, also auch Kinder und andere Nichterwerbstätige wie Studierende, Rentenbezüger/innen der Invalidenversicherung, AHV-Rentner/innen, Hausfrauen und Hausmänner.  
  • Schweizer Bürger, die im Ausland tätig sind (hier gelten spezielle Bedingungen) 

Beginn und Ende der Beitragspflicht

  • Erwerbstätige und Selbständigerwerbende: Die Beitragspflicht beginnt ab dem 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres und endet frühstens mit dem Erreichen des ordentlichen Rentenalters. Dieses liegt für Frauen bei 64 und für Männer bei 65 Jahren. Wird die Erwerbstätigkeit vor Erreichen des ordentlichen Rentenalters aufgegeben, müssen Beiträge als Nichterwerbstätige bezahlt werden.
  • Nichtwerwerbstätige: Die Beitragspflicht beginnt ab dem 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahres und endet mit dem Erreichen des ordentlichen Rentenalters.
  • Personen, die über das ordentliche Rentenalter hinaus erwerbstätig sind, gilt ein Freibetrag von CHF 1'400 pro Monat oder CHF 16'800 pro Jahr.

Die Beiträge der Arbeitnehmenden werden durch die Arbeitgeber bei der Ausgleichskasse abgerechnet.

Die Jahreseinkommen, von denen die Versicherten ihre Beiträge an die AHV/IV/EO leisten, dienen als Grundlage für die spätere Rentenberechnung. Die Ausgleichskassen führen deshalb für jede beitragspflichtige Person ein so genanntes Individuelles Konto (IK).